Russian English Germany
  
TREKKING
ABENTEUER
AUF DEM WASSER
BERGTOUREN
FAHRRADTOUREN
WINTER
TIERE

HOME
UBER UNS
TOUREN
UNSERE REGION
KONTAKT
FOTOS
LINKS
PROJEKTE
VIDEO
AKTUELLE TOUREN
UNTERKUNFT
FAQ
LOKALE REISEZIELE
ENTLANG DER TRANSSIB
GÄSTEBUCH

Zum eisigen Herz der Kodar-Berge

Tag 1
Nach Ihrer Ankunft am Bahnhof oder Flughafen holen wir Sie direkt von dort ab. Im Anschluss unternehmen wir gemeinsam eine Sightseeing-Tour durch Irkutsk. Im historischen Kern der Stadt gelangen wir an den Zusammenfluss der Flüsse Irkut und Angara, es ist die Stelle an der die Stadt gegründet wurde. Drei alte Kirchen stehen an diesem heiligen Platz, die beiden mit den goldenen Kuppeln gehören zur russisch-orthodoxen, die dritte zur römisch-katholischen Kirche. Ein traditionell sibirisches Mahl wird im Anschluss in einem lokalen Restaurant serviert. Der Weg führt uns dann über alte, von sibirischen Holzhäusern flankierten Straßen, deren gewundene Fenster und Türen besonders reich verziert und geschmückt sind. Am Zentralmarkt werden sie Chance bekommen, einen typisch sibirischen Basar kennen zu lernen.
Abendessen und Übernachtung bei einer lokalen Familie.

Tag 2
Direkt nach dem Frühstück begeben wir uns zur Anlegestelle des Tragflügelbootes, welches uns nach Severobaykalsk bringen wird. Auf der heutigen Überfahrt vom Südufer des Baikalsees bis weit in den Norden werden wir den gesamten See zu Gesicht bekommen. Wir sehen die waldigen Hänge der Pimorsky-Berge, die Tazheranskay-Steppe, die Inseln Maloy More und Olkhon und die großen, mysteriösen Berge der Baikalsky-Gebrigskette.
Übernachtung: im Hotel in Serverobaykalsk.

 

 

Tag 3
Am Morgen werden wir das BAM Museum (Baikal-Amur-Magistrale) besuchen, ehe uns der Minibus zu den heißen Quellen „Goudzhekit“ bringt. Zur Mittagszeit sind wir wieder zurück in Severobaykalsk, nehmen unser Mittagessen zu uns und steigen in die Eisenbahn nach  Novaya Chara. Für die 655 Kilometer Entfernung werden wir 14 Stunden benötigen, dabei fahren wir entlang der legendären Bazkalo-Amurskay-Linie und passieren den längsten Eisenbahntunnel Russlands. Am nächsten Morgen erreichen wir die Station „Navaza Chara“.
Übernachtung: im Zug.

Tag 4
Nach dem Frühstück bringt uns das Auto zum Startpunkt unseres Treks. Wir folgen einer alten Straße, die von Gefangenen eines Gulags gebaut wurde. Unterwegs statten wir der Charskey Sandwüste einen Besuch ab, die sich in der sumpfigen Tundra des Charsky-Tals befindet. Hohe Sanddünen inmitten dieser rauen, nordischen Landschaft sind ein schwer erklärliches Naturphänomen. Am Abend  schlagen wir unser Camp an einer malerischen Stellte am Fuße der Kodar-Berge, unweit des Middle Sakukan Flusstals auf.
Übernachtung: im Zelt.

Tag 5
Wir hiken das Tal des Middle Sakukan hinauf. Unterwegs sehen wir alte, moosüberwucherte Holzbrücken, baufällige Baracken, rostige Stahlkonstruktionen und sogar Überreste von Stacheldrahtzäunen, all dies gebaut von den Gefangenen der Gulags. Am Abend erreichen wir den Oberlauf des Flusses, errichten unser Zeltlager und genießen die beeindruckend schöne Gebirgslandschaft um uns herum.
Übernachtung: im Zelt.

 

 

Tag 6
Nach dem Frühstück besuchen wir das verlassene  Gefangenenlager “Mramornnoe Uzhelye”. Neben Stacheldrahtzäunen und baufälligen Baracken findet man hier überall noch Relikte aus dem Campleben. Kleidungsstücke, alte Werkzeuge und andere Überbleibsel  des Gulags lassen den Besucher erschaudern. Dann kehren wir yum Zeltlager zurück, packen Zelte und Ausrüstung ein und machen uns auf dem Weg zum Tal des Flüsschens Baltiyskiy und über einen Bergpass bis hin zum Oberlauf des Flusses Birakan.
Übernachtung: im Zelt an einem Bergsee.

Tag 7
Heute erkunden wir die Hauptattraktion des eisigen Herzes des Bergsees – die Flussquelle des Birikan. Die atemberaubenden Bergseen, Gletscher und riesigen Felswände, die sie auf unserern Wanderungen sehen, werden zu unvergesslichen Erinnerungen.
Übernachtung: im Zeltlager am Bergsee.


Tag 8
Wir trekken das Tal des Birakan hinunter zur Siedlung der Evenkies. Die sibirischen Jäger leben in Hütten aus Baumrinde und überleben durch das Züchten von Rentieren, die Jagd und das Sammeln von Wildbeeren. Ihnen bietet sich hier eine der weltweit letzen Möglichkeiten Menschen zu treffen, die ohne Einfluss moderner Zivilisation im Einklang mit der Natur leben.
Übernachtung: in Baumrindenhütten.

 

 

Tag 9
Wir setzen den Trek entlang der Schienen der Baikal-Amur-Magistrale (BAM) fort. Heute überschreiten wir einen Pass, der uns einen unvergleichbaren Ausblick auf das Charskz-Tal gewährt. Angekommen in einer bewaldteten Zone, bauen wir unser Nachtlager und genießen das über dem Lagerfeuer zubereitete Abendmahl.
Übernachtung: im Zelt.

Tag 10
Heute steigen wir von den Kodar-Bergen hinab zur Eisenbahnline und einem nahegelegenen See, aus dem der Fluss Chara entspringt. Dieser See ist berühmt für sein klares Wasser und die Unmengen an Lachsen, die sich in ihm tümmeln. Am Abend erreichen wir die BAM-Station in Lerpindo. Von dort fahren wir dann mit dem Zug nach Severobaykalsk.
Übernachtung: im Zug.

 

Tag 11 + 12
Angekommen in Severobaykalsk checken wir in unser Hotel und Sie werden den Tag mit Erholung oder dem Besuchen der Sehenswürdigkeiten dieser Gegend verbringen können. Am nächsten Morgen bringt uns das Boot zurück nach Irkutsk und Sie werden im Hotel übernachten.
Übernachtungen: in Hotels.

 

 

 

 

Tour-Preise

Gruppengröße

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

Preis(Euro) pro person

 2250

1650 

 1125

     950

 900

885 

 

 

 

Nebenbei bemerkt: Fragen Sie den Manager nach den aktuellen Trips, buchen Sie eine Tour und erhalten Ihren Gruppenrabatt!

Im Preis sind enthalten:
- Reiseführung
- Vollverpflegung mit 3 Mahlzeiten am Tag
- Miete der Campingausrüstung
- Alle Fahrten, die zum Programm gehören
- Eintrittsgelder für Museen und Nationalparks
- Abholdienst von Flughafen oder Bahnhof

Sollten Sie Interesse an dieser Tour oder Fragen an uns haben, schreiben Sie bitte eine Email an: info.baikal@gmail.com