Russian English Germany
  
TREKKING
ABENTEUER
AUF DEM WASSER
BERGTOUREN
FAHRRADTOUREN
WINTER
TIERE

HOME
UBER UNS
TOUREN
UNSERE REGION
KONTAKT
FOTOS
LINKS
PROJEKTE
VIDEO
AKTUELLE TOUREN
UNTERKUNFT
FAQ
LOKALE REISEZIELE
ENTLANG DER TRANSSIB
GÄSTEBUCH

Auf der Spur des Schamanen

Tag 1:
Direkt bei Ihrer Ankunft am Bahnhof oder Flughafen werden Sie unserem freundlichen, einheimischen Guide abgeholt und mit dem Auto ins Zentrum von Irkutsk begleitet. Dort unternehmen einen Rundgang durch den historischen Stadtkern. Sie besuchen den Ort, an dem Irkutsk gegründet wurde – dem Zusammenfluss der beiden sibirischen Flüsse Irkut und Angara. Die Stelle ist eingerahmt von drei christlichen Kirchen, zwei der russisch-orthodoxen Glaubensrichtung, erkennbar an ihren goldenen Kuppeln und Mauerbemalungen,
und eine der römisch-katholischen Kirche. Im Anschluss beginnt die Fahrt ins 250 Kilometer entfernte Dorf Petrowo, an der Westküste des Baikalsee gelegen und Startpunkt unseres Abenteuers. Nach dem Mittagessen in einem hiesige Cafe, bestehend aus traditionell sibirischer Küche, setzen wir unsere Fahrt über einen Waldweg fort. Bald darauf verlassen wir das Fahrzeug und machen uns auf zu einem ersten, ungefähr zwei Kilometer langen Fußmarsch, an dessen Ende die malerisch schöne Bucht Sagan Saba auf uns wartet. In der Sprache der Ureinwohner bedeutet der Name “Weißer Felsen” – eine heilige Stätte der hier
ansässigen Schamanen. Dieser Ort erlangte Berühmtheit für seine uralten Felsmalereien (die besterhaltenen der gesamten Baikalregion) und weißen Marmorklippen, die die gesamte Bucht umgeben. Am Abend bauen wir unser Zeltlager nahe des Baikalufers auf. Wir zelebrieren unsere erste Begegnung mit Sibiriens großem Baikalsee mit einem festlichen Bankett, zubereitet über dem Lagerfeuer.
Übernachtung: im Zelt.

Tag 2
Wir unternehmen heute eine eintägige Trekkingtour auf einem Rundkurs mit leichtem Gepäck. Sie werden fasziniert sein von den atemberaubenden Panoramablicken wenn sie auf den Anhöhen der benachbarten Klippen stehen. Unterwegs erkunden wir die bekannteste Höhle dieser Gegend. Hunderte Jahre diente sie den Schamanen als Opferstätte, vor allem Tiere wurden hier den Göttern zur Besänftigung dargebracht. Noch heute finden sich zahllose uralte Knochen, einige so antik, daß die bei der kleinsten Berührung zu Staub zerfallen.
Wenn die Götter uns wohlgesinnt sind und wir ruhiges Wetter haben, werden wir am Nachmittag die Uferregion mit dem Schlauchboot erkunden. Zu entdecken gibt es zahlreiche Grotten, an den Stellen, wo die hohen weißen Sagan-Saba Marmorklippen steil ins Blau des Baikalsee eintauchen. Nach unserer Rückkehr zu den Zelten genießen wir unser Abendbrot am Lagerfeuer.
Übernachtung: im Zelt.

Tag 3
Nach dem Frühstück packen wir Zelte und Ausrüstung zusammen und trekken das Sagan-Saba-Tal hinauf. Angekommen am Auto startet eine Exkursion auf vier Rädern auf Waldwegen Richtung Norden. Nahe des heiligen Berges Schibute machen wir Halt und beginnen den Aufstieg zu Fuß. Es erwarten uns handgefertigte, antike Steinwälle und ein beeindruckender Ausblick auf den
Baikalsee und seine Küstenlinie für viele Kilometer zu beiden Seiten. Mittagessen gibt es dann in einen lokalen Cafe. Frisch gestärkt fahren wir zur
Tascheran-Steppe. Dort ändert sich die Landschaft von bewaldeten Hügeln zu Steppen, die denen der Mongolei ähneln. Sie werden die Fahrt durch die Weiten der Steppe hin zu den blauen Wassern des Baikalsee genießen. Das Fahrzeug  bringt uns zu hinauf auf eine wunderschöne Klippe, wo wir unser Nachtlager aufschlagen. Am Abend unternehmen wir noch eine kleine Wanderung zu einem der vielen, kleinen Naturwunder der Baikalregion: ein Felsen geformt wie ein Bogen. Am Lagerfeuer speisen wir dann gemeinsam zu Abend. 
Übernachtung: im Zelt.

Tag 4
Direkt nach dem Frühstück nehmen wir uns die Zeit eine weitere Höhle zu erkunden, deren Eingang direkt neben unserem Nachtlager unseren Augen bisher verborgen geblieben ist. Einige leicht erreichbare Gewölbe befinden sich im Inneren der Höhle und eine davon führt uns zu einem Ausgang an der Felsmauer der Klippe. Im Anschluss packen wir unsere Ausrüstung ins Auto und fahren weiter, hinein ins „Tal der Steingeister“. Hier wimmelt es von lustig geformten Felsformationen. Der lokalen Legende zufolge stoppte einst der Hauptgeist dieder Region den Krieg zweier mächtiger Schamanen, indem er ihre Krieger
allesamt auf dem Schlachtfeld in Stein verwandelte. Die beiden Schamanen wurden in die beiden mächtigen Berge verwandelt, die sich über der Tascheran-Steppe erheben. Einen dieser beiden Schamanen (der Berg namens Tanhan) bezwingen wir nun zu Fuß. Von Gipfel aus kann man die Wasserstraße von Olchon und die Primorski Bergkette überblicken. An dieser pittoresken Stelle endet unser Abenteuer Baikal und wir machen uns auf den Weg zurück ins Auto. Die 265 Kilometer lange Rückfahrt dauert 3 – 3,5 Stunden, unterwegs legen
wir eine Mittagspause in einem Café ein.

 

Tour-Preise

Gruppengröße

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

Preis(Euro) pro person

 650

 365

 285

 260

 245

 240

 

 

 

Nebenbei bemerkt: Fragen Sie den Manager nach den aktuellen Trips, buchen Sie eine Tour und erhalten Ihren Gruppenrabatt!

Im Preis sind enthalten:
- Reiseführung
- Vollverpflegung mit 3 Mahlzeiten am Tag
- Miete der Campingausrüstung
- Alle Fahrten, die zum Programm gehören
- Eintrittsgelder für Museen und Nationalparks
- Abholdienst von Flughafen oder Bahnhof

Sollten Sie Interesse an dieser Tour oder Fragen an uns haben, schreiben Sie bitte eine Email an: info.baikal@gmail.com

 

Karte der Tour