Russian English Germany
  
TREKKING
ABENTEUER
AUF DEM WASSER
BERGTOUREN
FAHRRADTOUREN
WINTER
TIERE

HOME
UBER UNS
TOUREN
UNSERE REGION
KONTAKT
FOTOS
LINKS
PROJEKTE
VIDEO
AKTUELLE TOUREN
UNTERKUNFT
FAQ
LOKALE REISEZIELE
ENTLANG DER TRANSSIB
GÄSTEBUCH

Rafting Abenteuer auf dem Sayan Oka Fluss

Tag 1.
Besichtigung von Irkutsk und Abfahrt ins Raftinggebiet
Ankunft in Irkutsk mit dem Flugzeug/Zug. Treffen mit Ihrem Guide, kurze Exkursion im Stadtzentrum mit dem Auto mit den Zwischenstopps in verschiedenen interessanten Plätzen: zentraler Kirovplatz; Denkmal dem Alexander III, russischen Tsar (König), der sich entschieden hat, Transsib-Bahnlinie zu bauen; Gründungsstelle der Stadt
mit der Orthodoxkirche und Denkmal, das den Kosaken, ersten russischen Siedlern in Sibirien gewidmet ist.

Am Nachmittag fahren Sie mit dem Auto ins Raftinggebiet. Es wird eine ziemlich lange Fahrt sein (450 km, circa 6 Stunden), denn dieser Ort befindet sich sehr weit von Irkutsk. Nach einer Stunde Fahrt machen wir eine Pause und Mittagessen in einem lokalen Café in der Südküste des Baikalsees. Dort können Sie auch wunderbares Panorama mit dem Blick auf die Weite des Baikalsees und benachbarten Berge genieβen. Von hier fahren wir nach Süden zur mongolischen Grenze über die Weite des Tunka Tales. Das ist ein prächtiges breites Landschaftstal, das mit den steilen felsigen Sayan Bergen grenzt. Die Straβe geht viele lokalen Dörfer vorbei und trifft häufig die Ufer des Irkut Flusses – Hauptwasserstrom des Tunka Tales. Der gepflasterte Teil der Straße endet in der Mondy Siedlung, direkt vor der Grenze zur Mongolei. Dort müssen wir einen Kontrollpunkt der Grenzposten passieren. Von hier aus reisen wir weiter in der Grenzzone von Russland für eine Weile. Die Kiesstraβe führt uns in die Mitte der Sayan Gebirge, in die malerische felsige tiefe Schlucht. Wir fahren zu einem schönen Bergplateau mit einem See, von dem Sayan Oka Fluss einen Anfang als kleiner Bach nimmt. Bei dem klaren Wetter können Sie von hier die Nordseite des höchsten Gipfels in Ostsibirien namens Munku-Sardik (3458 m) beobachten.

Wir fahren weiter unten durch das Sayan Oka Flusstal bis zur Hauptsiedlung dieses entfernten Berggebietes – Orlik. Am Abend erreichen wir unseres Ziel – groβe Wiese auf dem Ufer des Sayan Oka Flusses, wo wir ein Zeltlager einrichten und die ganze Ausrüstung für Rafting vorbereiten. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager.

Tag 2.
Anfang des Raftingtrips
Heute Morgen nach
dem Frühstück beginnen wir, die Boote aufzupumpen und unsere Raftingausrüstung vorzubereiten.
Während des Bootenaufbaues erzählt Ihnen Ihr Guide über Hauptbefehle, Paddeln, Teamtaktik und persönliche Sicherheit auf dem Rafting. Wir packen die ganze persönliche und Campingausrüstung in die wasserdichten Taschen ein und befestigen sie sorgfältig an den Booten.
Nach der Vorbereitung wird das Mittagessen am Lagerfeuer gekocht.

Nach dem Mittagessen ziehen wir die Schwimmwesten an und nehmen Platz in den Booten, um unseres Raftingabenteuer anzufangen.

Nicht weit von dem Anfangspunkt passieren wir die ersten Stromschnellen (Klasse III) in unserem Weg. Das sind die starken Stromschnellen, wo der ganze Flussstrom doppelt schmaler wird und die Wellen bis zu 1.5 - 2 Meter hoch erzeugt. Übergang dieser Stromschnellen ist eine gute Chance, Fähigkeiten und Koordination unseres neuen Raftingteams zu überprüfen.

Bis zum Ende nachmittags haben wir keine anderen groβen Stromschnellen, so können sich die Teilnehmer entspannen und die schönsten Landschaften des Sayan Oka Flusstales beobachten. Der Fluss fließt durch die weiten Steppen mit wunderschönen Gipfeln der Sajan-Bergen. In der Nähe des heutigen Campingplatzes fließt der Fluss in eine spektakuläre felsige Schlucht mit Wänden aus schwarzem Vulkanstein ein.

Heute richten wir unseres Zeltlager auf der netten Wiese neben der Mündung des schnellen Flusses Dschom-Bolok ein. Wer gut beim Angeln ist, kann im Zusammenfluss fischen.

Abendessen am Lagerfeuer und Übernachtung im Zeltlager.

Tag 3. Rafting durch Sayan Oka Flusstal

Frühstück im Zeltlager. Nach dem Frühstück packen wir die ganze Ausrüstung ins Boot und setzen unseren Raftingtrip weiter fort. Nicht weit vom Anfangspunkt besuchen wir die Hauptsehensswürdigkeit in diesem Gebiet – Sailag Wasserfall. Das ist ein erstaunlicher Ort, der wie eine runde Erweiterung der schmalen Felsschlucht mit überhängenden Kanten aussieht. Das Wasser fällt runter in die Mitte der Schlucht wie ein Vollstrahl, ohne die Wände der Schlucht zu berühren. Benutzen Sie Ihre Chance, schöne unvergessliche Photos zu machen!

Wir fahren Boot durch Sayan Oka Fluss weiter. Heute treffen wir einige aufregende Stromschnellen (Klasse II) und letzte kleine Dörfer, bevor wir in ein völlig unbewohntes Gebiet eintreten.

Während der Fluss durch das Plateau fließt, hat er viele Kurven, Inseln und Zweige, aber allgemeine Geschwindigkeit bleibt sehr schnell. Ursprünglicher Name des Sayan Oka Flusses ist “Ok-hem”, was Pfeilfluss bedeutet und den schnellen Charakter des Flusses gut zeigt.

Am späten Nachmittag verbinden sich alle zahlreichen Flusszweige in einen Strom und wir sehen einen beeindruckenden Eingang in die Felsschlucht “Orkha-Bom”. Heute richten wir unseres Zeltlager am malerischen sonnigen Campingplatz am Fuβ des steilen Berges neben Bach ein.

Am Abend können Sie die Zeit beim Pilzesammeln, Fischen oder Wandern in der schönen Umgebung verbringen.

Tag 4. Eingang in die Orkha-Bom Schlucht

Heute Morgen machen wir alle Vorbereitungen mit unseren Booten und fahren Boot zu der aufregendster Stelle des Sayan Oka Flusses – zur prächtigen Orkha-Bom Schlucht. Bei dem Eingang in die Schlucht ist der Fluss schmal und kurvig, tief und dunkel. Beide Schluchtseiten haben spektakuläre helle Felssäulen, die aus dem Berghang hervorstehen und mit Taiga bedeckt sind. Hier ist der Fluss ruhig und glatt, aber in einer Weile hören Sie ein lautes Geräusch der ersten ernsthaften Stromschnellen, namens “Drei Geologen”(Klasse III). Der Fluss wird schneller und fällt in den schmalen Durchgang, der die rechte Seite des Felses trifft. Nicht weit von diesem Ort treffen wir die Serie der mächtigen Stromschnellen, namens “Gott rettet uns” (Klasse III), die wie eine Zahl der groβen Wellen in zufälliger Weise durch die ganze Breite des Flusses aussieht. Majestätische riesige vertikale Klippen erheben sich von den beiden Seiten der Schlucht.

Am Mittag machen wir eine Pause für Mittagessen. Alle Teilnehmer können ihre Erfahrung mit den ersten seriösen Stromschnellen besprechen. Am Nachmittag setzen wir unseres Raftingabenteuer in der Orkha-Bom Schlucht weiter fort und passieren zwei interessanten und bedeutenden Stromschnellen des Sayan Oka Flusses, namens “Okinskij” und “Burjatskij” (Klasse IV). Im zentralen Teil der “Okinskij” Stromschnellen erheben sich zwei riesige Wildwasserwellen bis zu 3 Meter hoch, eine nach der anderen. Nach dem Rafting in dieser Stelle machen wir einen Stopp auf dem speziellen Platz, namens “Rafter’s Museum”. Fast alle Raftingteams, die durch Sayan Oka Fluss reisen, benutzen diesen Platz, um hier ihre unnötige Sachen zu lassen, die Sie sich nie in diesem Wildnis vorstellen konnten – Laptops, Fernseher, Handys, Spielzeuge und andere Gegenstände. Laut der lokalen Tradition muss jeder ankommender Teilnehmer hier eine lustige Einweihungszeremonie bestehen.

Tag 5. Der Weg aus der Orkha-Bom Schlucht

Frühstück im Zeltlager, Packen der Ausrüstung und persönlicher Sachen ins Boot. Wir fahren durch den Sayan Oka Fluss weiter nach unten. Die ersten Stromschnellen erscheinen sich kurz nach dem Start und folgen nach einander mit den kurzen Abständen.

Hohe felsige Klippen stehen hinter jeder Flusskurve und widerspiegeln sich in den funkelnden blaugrünen Lagunen. An ihrer Unterseite sehen wir einige schöne tiefe Grotten, auch ziemlich oft die steilen Schluchtwände, die von edlen langen Wasserfällen dekoriert sind. Mittagessen machen wir im spektakulären Ort neben der tiefen Lagune mit dunklem Wasser. Die Bucht ist ein wunderbarer Platz, um Fisch zu grillen. Während der Guide Mittagessen am Lagerfeuer macht, können Sie Ihr Glück beim Fischen probieren.

Am Nachmittag machen wir ein echt gutes Rafting durch Wildwasser. Die Stromschnellen “Haragol 1,2”(Klasse IV), “Zentrifuge” und “Mühlelassen niemanden gleichgültig und trocken. Am Abend erreichen wir einen wunderbaren Ort am Flussinsel für Zeltlager.

Am Abend wartet die unvergessliche Erfahrung “Banja” auf uns – die traditionelle russische Dampfsauna, die sich direkt am Flussstrand befindet. Nach der heiβen Banja können Sie sich im Fluss erfrischen. Das festliche Abendessen für den Fall des Übergangs der Orkha-Bom Schlucht neben dem Lagerfeuer beendet den abenteuerlichen Tag.

Tag 6. Zwischenfluss der “Drei Oka Flüssen”

Am Morgen machen wir alle Vorbereitungen für die weitere Reise und es geht los. Der Charakter der Landschaften ändert sich – das Flusstal wird breiter und offen, so können Sie das wundervolle Panorama auf die Berge mit Taiga in den beiden Seiten des Flusses genießen. Die Geschwindigkeit bleibt schnell und von Zeit zu Zeit passieren wir einige interessanten Wildwasser Stromschnellen (Klasse II - III).

 

Am Mittag erreichen wir einen interessanten Platz, den die Einheimischen “Drei Oka Flüsse” nennen. Hier macht der Fluss eine steile Kurve und verbindet sich mit zwei groβen Zuflüssen, namens “Hoito Oka” und “Urdo Oka”, die geographisch ganz nah zu einander sind. Wir machen an diesem spektakulären Platz eine Pause für das Mittagessen und wandern in der Umgebung.

Am Nachmittag setzen wir unseren Raftingtrip durch Sayan Oka Fluss weiter fort. Der Fluss ist kurvig und hat viele Seitentäler. Die Flussufer und nähere Berge sind mit dem dunklen gemischten Wald bedeckt.

Heute Abend machen wir unser Zeltlager auf dem malerischen Platz mit dem Sandstrand und Felsklippen hinter der tiefen Flusslagune. Abendessen am Lagerfeuer.

Tag 7. Bis zu den Bergen

Heute müssen wir die groβe Distanz durch den Fluss überwinden, so starten wir ziemlich früh. In diesem Gebiet entdecken wir die ersten Zeichen menschlicher Aktivität - kleine Blockhäuser der lokalen Fischer und Jäger. Man kann sie auch persönlich treffen. Einige riskanten von denen fahren Motorboot flussaufwärts.

Der Höhepunkt des heutigen Tages ist eine kleine Gemeinde der orthodoxalen Altgläubigen. Die wohnen dort unter schwierigen Bedingungen der sibirischen Wildnis das ganze Jahr über. Diese Selbstversorgungsgemeinschaft ist völlig von der Zivilisation isoliert. Ausnahmsweise kommunizieren diese Menschen nur mit den Raftingtouristen und lokalen Fischern in der Sommerzeit. Abhängig von der Situation (an manchen heiligen Tagen sind die Touristen leider nicht willkommen), können Sie ihre Häuser und Lebensweise ansehen und versuchen, mit ihnen zu sprechen.

Sie werden bestimmt die atemberaubenden Landschaften mit hohen Klippen und felsigen Inseln genießen, die wir heute am Nachmittag erreichen. Langsam wird das Gelände flacher und wir sehen die Berge hinter uns. Heute Abend richten wir unser Zeltlager neben dem reichen Fischplatz ein. Zum Abendessen gibt es heute gegrilltes Fleisch.

Tag 8. Ende des Raftingtrips.

Rückkehr nach Irkutsk
Nach dem Frühstück machen wir den restlichen We
g durch den Fluss bis zum Endstation unseres Raftingtrips neben dem Dorf Verkhneokinskij. In diesem Ort wird der Fluss sehr breit und teilt sich in die zahlreichen kleinen Zweige, die zwischen den Inseln fließen. An vielen Stellen sehen Sie verschiedene Zeichen von Bibern, die hier eine ziemlich groβe Population haben.

Nach der Ankunft entleeren wir unsere Boote und packen die ganze Ausrüstung und persönlichen Sachen ins Auto, das uns nach Irkutsk transportieren wird. Nach dem Packen haben wir letztes Mittagessen am Lagerfeuer.

Nach dem Mittagessen verabschieden wir uns von ihrer Majestät Sayan Oka Fluss und fahren nach Irkutsk mit dem Auto. Zuerst fahren wir durch die Schotterpiste und manchmal machen wir Pausen in einigen alten Originaldörfern, um die traditionellen Blockhäuser mit holzgeschnittenen Dekorationen zu sehen. Die Schotterpiste endet sich in der kleinen Stadt Zima, von deren wir circa 5 Stunden durch gepflasterte Straβe nach Irkutsk fahren.

Nach der Ankunft in Irkutsk am späten Abend werden Sie im privaten Hostel im Stadtzentrum untergebracht sein. Auf uns wartet festliches Abendessen, das dem Schluss unseres Raftingabenteuers gewidmet ist.Tour-Preise

Tour-Preis

Gruppengröße

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

Preis(Euro) pro person

 1850

1250

 925

795

770

 745



 

 

 

Im Preis sind enthalten:

1. Reiseführung von zwei englischsprechenden Guides beim Rafting

2. Autofahrten von Irkutsk bis zum Raftinggebiet und zurück

3. Miete der Campingausrüstung (Zelte, Schlafsäcke usw.)

4. Miete der speziellen Raftingausrüstung (Boote, Paddel, Schwimmwesten, wasserdichte Taschen usw.)

5. Vollverpflegung mit 3 Mahlzeiten am Tag, gekocht von dem Guide

6. Erlaubnis für die russische Grenze und Visaregistrierung in Irkutsk

7. Eintrittsgeld für Nationalpark

8. Abholdienst von Flughafen oder Bahnhof 

E-mail: info.baikal@gmail.com
 

Die Karte von dem Sayan Oka Flussgebiet